slider-004.png

Gesunde + vielfältige Wok-Gemüsepfanne

einfaches Wokgemüse

glutenfrei  getreidefrei  nussfrei  eifrei    laktosefrei  veganvegetarisch

Gerade jetzt in der angehenden Winterzeit brauchen wir viele Vitamine. Dafür ist unserer Wok mit leckerem frischen und knackigem Gemüse gerade das Richtige für Augen und Körper. Hierbei ist eine Gemüsewokpfanne auch sehr schnell und einfach zu machen. Ein weiterer Vorteil: man kann die Gemüsesorten nach eigenem Geschmack varrieren und kombinieren. Wer es nicht vegetarisch möchte, kann auch noch Fleisch (Rind, Geflügel, ...) dazu geben.

Unsere Variante ist vegetarisch und war der Auswahl beim Gemüsehändler geschuldet. Hier am besten auch keine abgepackte Ware kaufen, sonst bleiben doch ziemlich viel Reste übrig.

Die Mengenangabe ist für 4 Personen berechnet, einen eventuellen Rest kann man auch gut einfrieren und wenn es mal schnell gehen muss, in der Mikrowelle wieder erhitzen.


Zutaten:

1 Stück frischen Ingwer (ca. 3 cm) – entspricht etwa 1,5 TL gerieben
4 Stangen Staudensellerie
4 Stk. Frühlingszwiebeln
3 große Möhren
5 große Champignons
250 g Cherry-Tomaten
200 g Zuckerschoten
3 kleine Paprika
200 g Kartoffeln (z. B. Drillinge) – gekocht
1 mittelgroße Zucchini

Gewürze:
1 EL Olivenöl
3 TL Salz
0,5 TL Kurkuma
1,5 TL Curry
2 TL Paprika edelsüß
0,5 TL Cayenne Pfeffer
0,5 TL Pfeffer


Zubereitung:

Als erstes waschen wir das Gemüse. Die Drillingskartoffeln kochen wir in einem Topf vor, man kann sie auch direkt im Wok garen, aber das dauert seine Zeit. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln in kleine Röllchen schneiden, den Ingwer reiben, Cherrytomaten halbieren und das andere Gemüse in nicht zu kleine Stücke schneiden. Alles in kleine Schüsselchen füllen und gWok gemüse glutenfreiebrauchsfertig hinstellen.

Wenn die Kartoffeln gar sind (nicht zu weich kochen - sie garen ja noch mal im Wok etws nach), beginnen wir.

Einen Esslöffel Olivenöl in den Wok geben und heiss werden lassen, dann Möhren, Paprika und Staudensellerie hinzugeben und etwas garen lassen. Immer gut rühren. Dann kommen die Zuckerschoten, Frühlingszwiebeln und die Zucchini dazu. Wieder alles etwas garen lassen (ca. 1 Minute). Dann die Champignons, Kartoffeln (wir haben sie halbiert - bei größeren entsprechend würfeln) Tomaten und den Ingwer dazu geben. Garen lassen.

Zum Schluss geben wir die Gewürze dazu und braten die nochmal kurz mit an. Fertig ist unser Wokgemüse.

Guten Appetit!

Unser reste-TIPP:

Kann man dann auch mal gut als Gemüsebeilage zu Fleisch nehmen, dann einfach noch etwas passierte Tomaten aus der Dose dazu geben, damit eine Sossenstruktur entsteht.


Kontakt

Döppler.Team GmbH
Am Hainszaun 18
D-97828 Marktheidenfeld

fon ++49 (0) 9391 9804 40
fax ++49 (0) 9391 9804 22

info@glutenfreimagazin.de

Social Media

sm Facebook grau 70x70sm Instagram grau 70x70sm Twitter grau 70x70

Schick eine E-mail!
1000 Zeichen verbleibend
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.